AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 2015)


1. Vertragspartner
Vertragspartner sind die FPZ Consulting GmbH mit Sitz in der Marienstr. 3, 50321 Brühl und das angemeldete Mitglied.

2. Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft verlängert sich stets um maximal 12 Monate, sollte sie nicht 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit gekundigt werden.

3. Zusatzleistungen
Die Inanspruchnahme der optionalen Zusatzleistungen besteht ausschließlich fur die angemeldete Laufzeit. Nicht genutzte Zusatzleistungen verfallen am Ende der Laufzeit.

4. Transponder
Zum freien Eintritt ins Studio wird ein auf das Mitglied registrierter Transponder ausgehändigt. Für den Verlust und evtl. Missbrauch, z.B. Zugang durch Unbefugte, zeichnet sich das Mitglied verantworlich und wird entstandene Schäden bzw. entstandene Ausfälle ersetzen. Außerhalb der betreuten Trainingszeiten ist der Betreiber ausdrücklich von jeder Haftung entbunden.

5. Gebühren
Die monatliche Gebühr der Mitgliedschaft ist am 1. Tag des Monats im Voraus, spätestens bis zum 3. Werktag fällig und wird am 1. Tag des Monats per Lastschrift eingezogen. Sollte das Mitglied mit 2 Monatsgebühren (schuldhaft) in Verzug geraten, wird der Gesamtbetrag für die Restlaufzeit fällig. Bei einer Änderung der Umsatzsteuer wird die Gebühr entsprechend angepasst. Urlaub und vorübergehende Krankheit begründen keinen Anspruch auf Freistellung von der Gebühr.

6. Ruhezeiten
Sofern das Mitglied aufgrund einer Krankheit seine Rechte aus der Mitgliedschaft nicht wahrnehmen kann, können diese für die Dauer der Krankheit durch Nachweis eines amtsärztlichen Attests im Anschluss an die vereinbarte Vertragslaufzeit angehängt und kostenfrei nachgeholt werden. Die Gebühren der Mitgliedschaft sind während der Krankheit weiterhin fällig.

7. Kündigung
Eine Kündigung ist schriftlich an die Adresse FPZ Consulting GmbH, Marienstr. 3, 50321 Brühl zu richten. Entscheidend für die Rechtzeitigkeit ist der Zeitpunkt des Zugangs.

8. Haus - und Trainingsraumordnung
Die Haus- und Trainingsraumordnung ist Grundlage für die Nutzung der Räumlichkeiten und Leistungen und wird mit der Anmeldung ausgehändigt. Das Mitglied verpflichtet sich die Haus- und Trainingsraumordnung zu beachten und die Anweisungen der Mitarbeiter zu befolgen.

9. Getränke
Wasser und Getränke stehen zur Verfugung. Die Entnahme ist aufzuzeichnen und wird später abgerechnet.

10. Videoüberwachung
Aus Sicherheitsgrunden wird während der gesamten Trainingszeit der Eingangsbereich durch eine Videoaufzeichnung überwacht. Die Aufnahmen werden innerhalb von 48 Stunden gelöscht. Einzelfallbezogen werden Aufnahmen nur dann gespeichert, wenn dies zur Aufklärung von Straftaten notwendig ist.

11. Haftung
Bei Unfällen haftet der Betreiber nur im Falle fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seiner Mitarbeiter, sofern dieses Verhalten zu einem Schaden fuhrt. Im Übrigen trainiert das Mitglied auf eigene Gefahr.

12. Besonderes
Wird aus Gründen höherer Gewalt der Betrieb unmöglich, so hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Schadenersatz. Eine Verlegung der Geschäftsräume innerhalb des Stadtgebietes berechtigt nicht zur vorzeitigen Kündigung.

13. Änderungen
Änderungen z. B. der Öffnungszeiten bleiben vorbehalten. Im Übrigen bedurfen Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags der Schriftform.